Einhaltung der EU-MDR

Die EU-MDR stellt ein Aquivalent zum Unique Device Identification(UDI)-System dar, das von der US-amerikanischen Lebens- und Arzneimittelbehäde (FDA) entwickelt wurde. Unternehmen, deren Produkte in der Europäischen Union vertrieben werden, müssen der MDR entsprechen.

Die EU-MDR nutzt auch UDI, um die Rückverfolgbarkeit von Medizinprodukten zu erleichtern. Jedes Medizinprodukt verfügt über eine Gerätekennung (DI), die für den Hersteller und das Gerät spezifisch ist, und eine Produktionskennung, welche die Produktionseinheit des Geräts identifiziert und eine Seriennummer, Los-/Chargennummer, Softwarekennung und/oder ein Herstellungs- und/oder Verfallsdatum umfasst. Dadurch können Produkte vom Hersteller bis zur Endnutzung durch die Lieferkette verfolgt werden. 

Lesen Sie die Endfassung der EU-Medizinprodukte-Verordnung hier

Laden Sie das Whitepaper herunter, um mehr zu erfahren

Folie 1

Kostenloses Webinar

Etiketten-Compliance und die neue EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR)

Erfahren Sie, wie sich Hersteller von Medizinprodukten auf die Einhaltung der Verordnungen vorbereiten können, welche Vorteile ein Etikettenmanagement-System bietet und wie die Prüfung von Etiketten und der Druckqualität für Compliance sorgt.

Folie3

Compliance, die die Betriebskosten senkt

Das Etikettenmanagement-System der nächsten Generation von NiceLabel hilft Ihnen dabei, die Vorschriften der EU-MDR einzuhalten und Ihre Etikettierungsprozesse zu transformieren, um echten Geschäftsnutzen zu generieren.

  • Etikettierungssysteme und -prozesse konsolidieren
    Die Pflege mehrerer Etikettiersysteme ist teuer und überdies zeitraubend. Unterschiedliche Systeme können zu Abweichungen und Ungenauigkeiten bei den Etiketten führen. Standardisieren Sie daher auf eine einzige Plattform für die Etikettierung, die sich in wichtige Geschäftssysteme integrieren lässt und so eine Optimierung des gesamten Etikettierungsprozesses ermöglicht.
  • Geschäftsanwendern selbständiges Arbeiten ermöglichen
    Wenn Sie Geschäftsanwendern die Möglichkeit geben, mit einer einfachen, Microsoft Word-ähnlichen Benutzeroberfläche Etikettenvorlagen zu erstellen, können sich kostspielige IT-Ressourcen stattdessen auf andere missionskritische Projekte konzentrieren.
  • Fehler beheben und Risiken mindern
    Etikettenfehler sind kostspielige Fehler, wenn man bedenkt, dass sie eine der Hauptursachen für Rückrufe von Medizinprodukten sind. Modernes Etikettenmanagement macht eine fehleranfällige manuelle Etikettierung überflüssig und schafft einen sicheren und kontrollierten Etikettendesign- und Genehmigungsprozess.
  • Ihre Lieferkette rationalisieren 
    Legen Sie einheitliche Etikettierungsprozesse über alle Produktionsstandorte hinweg fest, um die Lieferkette zu transformieren und die Notwendigkeit für kostspielige, separate Etikettiervorgänge an jedem Standort zu beseitigen.

Folie5

Mehr über die EU-MDR, UDI und verwandte Themen

Blogpost

European Medical Device Directives – How a small-medium sized medical device company responded to the new regulations

Weitere Informationen

Blogpost

Validierung spielt für Life-Science-Unternehmen eine zunehmend wichtige Rolle

Weitere Informationen

Übernahme von Etikettierungstechnologie der nächsten Generation steigert die Agilität von Unternehmen und mindert Kosten

Whitepaper

Übernahme von Etikettierungstechnologie der nächsten Generation steigert die Agilität von Unternehmen und mindert Kosten

Whitepaper herunterladen

Folie 1