NiceLabel 2017.2 steigert die Integrität von Etikettendaten und mindert den Aufwand bei der Qualitätssicherung

13. Jun. 2017

NiceLabel hat heute die Veröffentlichung von NiceLabel 2017.2 bekanntgegeben, einem Update für die wegweisende NiceLabel 2017 Plattform, die letztes Jahr eingeführt wurde. NiceLabel 2017.2 bietet eine neue Funktion für die Verwaltung von Etiketteninhalten, eine erhebliche Verbesserung des Gerätemanagements und noch einfachere Abläufe bei der Installation und Aktivierung sowie bei Upgrades. Diese Version unterstreicht das Engagement von NiceLabel, Unternehmen aller Größenordnungen dabei zu unterstützen, mehr Produktivität mit weniger Ressourcen zu erzielen.

Um Unternehmen dabei zu helfen, die Datenintegrität anhand von Best Practices sicherzustellen und den Qualitätssicherungsprozess zu optimieren, bietet das NiceLabel Etikettenmanagement-System nun eine Funktion für Content Management. Mit ihr können Unternehmen Etikettenvarianten aus Masterdaten und Etikettenvorlagen erstellen und verwalten. Diese Etikettenvariationen stellen produktionsreife Etiketten dar, welche vor dem Drucken im NiceLabel Dokumentenmanagement-System sicher verwaltet und genehmigt werden. Zum Zeitpunkt des Drucks können nur noch produktionsspezifische Daten wie Chargennummern und Datumsangaben verändert werden.

“Die Funktion für Content Management verbessert die Druckgenauigkeit, indem sie Unternehmen dabei hilft, beim Etikettendruck höchste Datenintegrität zu gewährleisten und die erheblichen Arbeitskosten einzusparen, die andernfalls anfallen würden. Dies ist sowohl für Life-Sciences-Firmen als auch für alle anderen Unternehmen mit Qualitätsmanagement-Standards, die sich nicht immer auf einwandfreie Masterdaten verlassen können, unverzichtbar”, so Ken Moir, VP of Marketing bei NiceLabel.

Die Druckermanagement-Funktion von NiceLabel 2017 wurde von Grund auf neu gestaltet. Die neue, vereinfachte Benutzeroberfläche bietet Benutzern höchste Systemtransparenz sowie Echtzeit-Einblicke in den Zustand der Druckerflotte. Im Fall von unplanmäßigen Geräteausfällen können Administratoren schnell reagieren, um Ausfallzeiten und die damit verbundenen Kosten auf ein Minimum zu reduzieren. Das System kann für tausende Drucker an beliebig vielen Standorten skaliert werden, ohne dass die Leistung darunter leidet.

Neben regulären Updates, die eine einfache Einhaltung globaler Standards (GS1, ANSI, HIBC) sicherstellen, beinhaltet die Version NiceLabel 2017.2 zahlreiche Verbesserungen der Benutzererfahrung, darunter eine merklich schnellere Installation sowie einen vereinfachten Aktivierungs- und Upgrade-Prozess.

Um mehr über diese und viele andere Neuerungen zu erfahren, die es Ihnen ermöglichen, mehr in kürzerer Zeit und mit weniger Aufwand zu erzielen, lesen Sie bitte die Versionshinweise und laden Sie die kostenlose Testversion herunter.

Zurück